Bücherregal Sheesham Massivholz

März 30th, 2016|0 Comments

Massivholz-Bücherregal Dieses schicke Bücherregal besteht aus massivem Sheeshamholz (Hülsenfrucht-Baum) und besitzt eine ganz besondere Optik.Das Regal bietet durch seine ganz unterschiedlichen Fächergrößen viele Abstellmöglichkeiten. In der Mitte befindet sich ein schöner „Cube“ der den

Standregal Marie schwarz – Eisen

Oktober 17th, 2015|0 Comments

Eckregal für den Gartenbereich Hier trifft schickes Design auf praktische Konstruktionen. Dieses Eckregal besteht aus pulverbeschichtetem Eisen. Das Eckregal ist in der Farbe schwarz lackiert. Tolle gebogene Stäbe, filigrane Ornamente und eine romantische und

Regal Stella Eisen/Keramik – Schwarz/ Mosaik

Oktober 11th, 2015|0 Comments

Mosaik-Eisenregal für den Gartenbereich Dieses schicke Regal ist ein echtes Raumwunder. Es besteht aus Eisen und wurde schwarz lackiert. Es besitzt drei sehr schöne Ablageflächen, die mit einem bunten, schönen Keramik-Mosaik geziert sind. Das

Blumenetagerie Luxemburg holzfarben

Oktober 6th, 2015|0 Comments

Blumenregal für den Gartenbereich Dieses Blumenregal besteht aus massivem Kiefernholz. Das Holz ist imprägniert, sodass es vor Feuchtigkeit geschützt ist. Die schönen Holzlatten sind holzfarben belassen, wodurch das Regal sehr natürlich wirkt. Die Blumenetagerie

Blumenleiter Maxi Kiefer/Massiv

Oktober 6th, 2015|0 Comments

Blumenleiter für den Gartenbereich Diese elegante Blumenleiter besteht aus massivem Kiefernholz. Das Holz ist imprägniert, sodass es vor Feuchtigkeit geschützt ist. Die schönen Holzlatten sind beigefarben, wodurch das Regal sehr natürlich wirkt. Die Blumenetagerie

Eckregal Provence aus Akazie Massivholz

September 5th, 2015|0 Comments

Eckregal im Antikstil Diese schicke Eckregal besteht aus massivem Akazienholz. Die Oberfläche ist mahagonifarben dunkel gebeizt und lackiert. Vier offene, praktische Fächer in unterschiedlichen Größen sorgen für genügen Stellmöglichkeiten. Eine praktische Schublade mit Metallgriff

Blumensäule MEXICO Kiefer Massivholz

August 26th, 2015|0 Comments

Massivholz-Blumensäule Diese schicke Blumensäule besteht aus massiver Kiefer. Sie ist in einer quadratischen Form und besitzt in der Mitte zwei Regalböden, eine Oberplatte und eine Bodenplatte. Insgesamt vier Böden zum Dekorieren. Die Oberfläche ist

Hochkommode Pirara Akazie massiv

August 20th, 2015|0 Comments

Massivholz-Highboard Dieses schicke Highboard besteht aus massiver Akazie. Es bietet viel Stauraum und unterschiedliche Ablagemöglichkeiten durch vielseitige Fächervarianten. Das Highboard besitzt drei Klapptüren, die nach dem Design von Schwemmholz hergestellt sind und es besitzt

BLACK OWL Kaffeedose

August 14th, 2015|0 Comments

Dekorative Kaffeedose Diese schicke Kaffeedose besteht aus Blech und ist in einer schwarzen Farbe, mit gleich vier schicken, bunten Eule darauf. Auch der Decke besitzt eine Motiv der bunten Eule und eine schöne farbenfrohe

Bücherregal Mamaia aus massiver Kernbuche

August 13th, 2015|0 Comments

Massivholz-Bücherregal Dieses schicke Bücherregal ist aus massiver Kernbuche gefertigt und besitzt eine stabile Rückwand. Das Regal ist ausgestattet mit zwei praktischen Schubkästen auf Metallauszügen im unteren Teil und eine großen offenem Fach, das durch

Massivholz Vitrine Chaleur aus Kiefer

August 12th, 2015|0 Comments

Massivholz-Vitrine Diese schöne Vitrine besteht aus massiven Kiefernholz. Die Vitrine bietet viel Platz. Auf der linken unteren Seite befinden sich zwei praktische Schubladen auf Metallauszügen. Darüber ist eine Hölzerne Klapptür, wohinter sich 3 ebenfalls

Eisenzapfen 2er-Set Lucielle im Antiken-Look

Juli 14th, 2015|0 Comments

Dekorative Eisenzapfen mit Haken (2er Set) Diese praktischen Eisenzapfen mit Haken sind aus massiven Gusseisen in einer antiken schwarzen Farbe. Die Zapfen sind in der Form von Pinienzapfen und haben einen praktischen Haken, woran

Küchenregal in Bootsform

Mai 30th, 2015|0 Comments

Küchenregal Woodstock in Bootsform Dieses bunte Weinregal/Küchenregal ist ein Unikat in Bootsoptik. Das Holz ist Recyclingholz und die verwaschenen, ausgebleichten Farben sind gewollt. Das Regal macht sich super in einer Küche im Landhausstil, Shabby

Kreativ Welt 2015

Februar 1st, 2015|0 Comments

Kreativ-Messe Frankfurt am Main Auch dieses Jahr findet natürlich wieder die beliebte Kreativ Welt statt. Die Messe in Frankfurt am Main auf dem Messegelände gilt als die größte Kreativ-Messe Europas. Ich selbst war noch nicht

Sitzbänke für die Garderobe

Januar 27th, 2015|0 Comments

Komfort in der Garderobe Wer von euch einen so kleinen Flur besitzt, wie ich, wo gerade mal Platz ist für ein kleinen Jackenständer und Mini-Schuhregal, der weiß, dass da nicht mehr viel Platz für eine

Kommoden und Sideboards

Januar 16th, 2015|0 Comments

Kommoden und Sideboards, statt wuchtige Schränke Bei mir zu Hause besitze ich keinen einzigen wuchtigen Schrank. Höchstens im Schlafzimmer einen Zweitürer, ansonsten habe ich nur Kommoden und Sideboards. Ich finde das irgendwie persönlich und Platzsparender.

Die unterschiedlichen Stilrichtungen

Januar 2nd, 2015|0 Comments

Vintage, Shabby Chic und Used Look Der moderne Einrichtungsstil ist sehr vielseitig. Was heute modern scheint kann morgen schon wieder out sein. Der moderne Einrichtungsstil ist typisch für die heutige Wohnkultur. Stilrichtungen: Vintage, Shabby Chic

Maximieren Sie Ihren Wohnraum durch maßgeschneiderte Eckschränke

Dezember 5th, 2014|0 Comments

Für Menschen, die viele Sammlerstücke oder Trophäen besitzen, kann es manchmal sehr kompliziert werden diese richtig zu platzieren und zur Schau zu stellen. Man sollte sich einmal richtig in seinem Wohnbereich umsehen. Wie viele Ecken

Sie benötigen einen Eck-Küchenschrank?

Oktober 29th, 2014|0 Comments

Ecken. Jedes Zimmer verfügt über sie. Häufig sind sie eine große Herausforderung. Küchenwände können einem viele Designs zerstören und einen Stil erheblich einengen. Man muss sein Design und Stil also den Wänden der Räumlichkeiten anpassen.

Wäschekörbe und Regale für die Waschküche

September 28th, 2014|0 Comments

Der einfache Weg, für einen organisierten Waschtag Eine Familie, bestehend aus 2 Erwachsenen und 4 Kindern hat am Tag circa 2 oder 3 fuhren Wäsche zu waschen. Allein schon den ganzen Haufen an Wäsche zu

Regale, Sideboards, Highboards, TV Boards und Kommoden sind teils ähnliche, jedoch auf bestimmte Weise unterschiedliche Möbelstücke, deren Bauarten sich teilweise überschneiden. Auch der Verwendungszweck weist bestimmte Ähnlichkeiten auf. Im Folgenden unternehmen wir Versuche der jeweiligen Definition.

Regale

Das Wort „Regal“ kommt vom lateinischen Wort „riga“ für „Reihe“, was die Bauart recht treffend bezeichnet. Auf dem Regal werden Dinge in einer Reihe aufgestellt oder abgelegt, der Klassiker im Wohnbereich ist das Bücherregal. Zu beachten ist dabei, dass ein Regal an der Wand angebracht werden, jedoch auch frei mitten im Raum stehen kann. Die waagerechten Böden eines Regals werden mit dem Fachbegriff „Tablare“ bezeichnet, sie hängen in klassischer Form im vertikalen Gestänge oder sind an der Wand befestigt. Der wichtigste Unterschied zwischen dem Regal und vielen anderen Möbelstücken ist seine absolut offene Form. Auf dem Regal können die Bewohner alles Mögliche unterbringen, Bücher, Küchenutensilien, Accessoires und kleine Blumenvasen, Bilder von den Liebsten und kleine Souvenirs. Die offene Form erlaubt diverse Gestaltungsmöglichkeiten allein durch die Unterbringung/Aufstellung der Dinge, die ins Regal kommen. Besucher freuen sich an dem schönen Bild, die Hausfrau hasst das Staubputzen im Regal, denn je weniger Einzelstücke offen im Regal aufbewahrt werden, desto mehr Staubfänger sind mindestens wöchentlich zu reinigen. Regale gibt es in spezieller Bauart beispielsweise als Lipman-Regal für Bibliotheken oder als Lagerregal im Logistikbereich. Die Belastung von Regalen muss nach bestimmten statischen Vorgaben begrenzt werden, sonst biegen sich die Böden durch.

Das Sideboard

kennt man im deutschen Sprachgebrauch schon länger als Anrichte oder Kredenz, im Küchenbereich wurde es bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts gern als Küchenbuffet bezeichnet. Es ist ein halbhohes und meist mehrtüriges Möbelstück, das teilweise – jedenfalls in der modernen Form als Sideboard – Regalelemente und -funktionen enthält. Einige Bereiche können also verschlossen werden, andere bleiben wie das klassische Regal offen. Bei modernen Sideboards findet diese Aufteilung oft hälftig statt, während die traditionellen Anrichten einen größeren geschlossenen Bereich aufwiesen. Man bewahrt im Sideboard unterschiedlichste und unverzichtbare Dinge auf wie das Tafelgeschirr und das Silberbesteck, Tischdecken und die vielen kleinen Accessoires, die nachher auf den Tisch kommen. Die Begrifflichkeiten „Anrichte“ und „Buffet“ mischen sich oft, historisch gibt es aber einen Unterschied zwischen beiden Möbelstücken. Das Sideboard entstand aus einem Tisch mit Schubladen, das eher geschlossene Buffet wiederum aus einer Truhe, deren Oberfläche immer flacher gestaltet wurde, um eine Abstellfläche zur Verfügung zu haben. Wer sich ein wenig für Antiquitäten interessiert, kann in Möbelstücken seit dem späten 18. Jahrhundert verfolgen, wie die Entwicklung verlief. Wichtig am Sideboard kann sein, ob es mitten im Raum steht und daher ringsherum vollständig designt sein muss, oder ob es wirklich für die Wand als „Side“-board konzipiert wurde. Auch hier gibt es Unterschiede zwischen Buffets und Anrichten, Letztere standen schon immer mittig im Raum, das Buffet hingegen an der Wand. Heutzutage werden Sideboards sowohl in den Raum gestellt als auch an die Wand gehängt und als Stauraum genutzt, der das Zimmer optisch nicht allzu sehr verkleinert, weil ein Sideboard höchstens halbhoch ist. Es könnte darüber zum Beispiel ein Spiegel hängen, auch kann das Sideboard unter einem Fenster stehen. Die schmale, längliche Form des Möbelstücks eignet sich zudem bestens für schmale Hausflure, wo die Familie nach dem Einkauf die Tüten, den Regenschirm, die Post, den Hut, den Schlüssel und das Gesangsbuch ablegt. Wenn das Sideboard den Fernseher oder auch die HiFi-Anlage aufnimmt, wird es zum

TV Board

mit all seinen modernen Möglichkeiten. Hier hinein kommen der Fernseher, der DVD-/Bluray-Player, die DVDs und Blurays und natürlich das Zubehör wie die Fernbedienungen. Als Sideboard mit teils durch Schranktüren verschlossenen und teils offenen Bereichen entfaltet das TB Board – meist als (niedriges) Lowboard gestaltet – seine ganzen Vorzüge, denn in den geschlossenen Bereichen kann die ganze Unordnung inklusive Kabelsalat untergebracht werden, während die offenen Bereiche durch die Hausfrau und ihren technikbesessenen Ehemann schick zu gestalten sind. Der Mann kann die Lautsprecher auf dem TV Board immer wieder um einige Millimeter verrücken, sie um wenige Grad nach rechts oder links drehen und sie leicht ankippen, indem er hinten Papier unter sie klemmt und damit seine Frau in den Wahnsinn treibt, während er behauptet, dass nur so die perfekte Pseudo-Quadrofonie zustande kommt. Zum Entertainment pur, für das ein TV Board unerlässlich ist, kommen die heutzutage exklusiven Designs dieser Möbelstücke. Elegantes Understatement der stylishen TV Lowboards verweist darauf, wo in der heimischen Wohnstube hauptsächlich die Musik spielt.

Das Highboard

Als Highboard bezeichnet man ein Sideboard (eine Anrichte) mit einer Höhe zwischen etwa 90 bis 110 Zentimetern. In der Regel ist diese Höhe genormt, was die Planung der Einrichtung erleichtert. Während das Sideboard eher niedrig und lang gebaut wird, bieten die Hersteller das Highboard schmal und dafür hoch an. Die schlanke Form bietet wiederum eine moderne Optik, mit der sich ein Highboard in die Wohnlandschaft integrieren lässt. Gleichzeitig bieten offene Frontelemente und die gut erreichbare Oberseite viel gestalterischen Freiraum. Die Hausfrau bringt hier Fotos und Accessoires, ihre Andenken und stimmungsvolle Souvenirs von den Urlaubsreisen der letzten zehn Jahre unter. Nach einer Weile fällt ihr ein, dass der Gatte einmal ein kleines Licht in das Highboard integrieren sollte. Sie trägt ihm den Wunsch vor, er rollt die Augen und schwankt zwischen Basteln und im Online-Möbelshop nachschauen, ob es nicht schon ein Highboard mit Innenlicht gibt (gibt es in der Tat, da hätte die Frau gleich dran denken können). Jedoch hilft nichts unserem Ehemann, der lieber wieder millimeterweise seine Boxen auf dem TV Board gerückt hätte: Er muss nun die Stichsäge hervorholen, einen kleinen Durchgang in der Rückseite des Highboards schaffen und dann das Kabel einer Lampe durchfummeln, um das ästhetische Potenzial dieses Möbelstücks voll auszuschöpfen. Dieses bringt darüber hinaus allerlei praktische Funktionen mit, ist mit Schubfächern und verstellbaren Einlegeböden versehen, bietet Stauraum und ist kurz und gut unverzichtbar. Man findet Highboards heute in jedem Raum, dessen Atmosphäre dieses Möbelstück eindrucksvoll belebt. Sogar als Raumtrenner setzen clevere Einrichter ein Highboard ein. Nicht zuletzt lassen sich ein Highboard, ein klassisches Sideboard und ein stylisches Lowboard in Reihe aufstellen und stellen somit die moderne Alternative zu einer herkömmlichen Schrankwand dar.

Eine Kommode

ist der Vorläufer des Sideboards und im Grunde mit der Anrichte eng verwandt. Bestenfalls ist die Kommode ein wenig geschlossener, wobei sie wiederum sehr bequemen Stauraum bieten soll, denn Bequemlichkeit ist ihr Motto (französisch commode = „bequem“). Vorläufer der Kommode waren die Truhe und der Kabinettschrank gleichermaßen. Als ein Pfiffikus Anfang des 18. Jahrhunderts die Kommode erfand und reich dabei wurde, sagten die Leute (die damaligen Hausfrauen zu ihren Männern): „Schau Er, das ist kommod!“, und schon hatte das Möbelstück seinen Namen weg.